SAVAGE:Entdecken,Erleben,Fliegen
SAVAGE:Entdecken,Erleben,Fliegen

Buschfliegen

Nach zahllosen Anfragen aus dem Inn und Ausland ist ein Plan über eine Buschflugschule entstanden. In Zusammenarbeit mit Zlin Aviation und Fabio Guerra, einem der beiden italienischen Savage- Verteter beginnen wir dieses Jahr die Schulung.

Adventure und Master

Es wird einen sog. Adventure Kurs geben. Der Schüler sitzt als Passagier im hintern Sitz und erlebt und entdeckt die Möglichkeiten unter der Anleitung von erfahrenen Fliegern. Je nach persönlicher Neigung kann nach Möglichkeit und Verfügbarkeit auf dem Wasser, auf Schnee oder am Fluss gelandet werden. Dabei wird kein Kunstflug gemacht, sondern vielmehr ein Eindruck aus ungewohnten Blickwinkeln erzeugt der später helfen soll die Ausbildung in der Master Klasse zu vereinfachen. Oder ein Nicht-flieger will sich zeigen lassen, was alles so geht und gönnt sich den “thrill” während die Familie am Gardsee entspannt. Ein mehrtägiger Aufenthalt in der Gegend um den Gardasee ist ideal. Es wird dann ein fliegbarer Tag dabei sein.

Master

Der Bewerber unterzieht sich zuerst einer Aufnahmeprüfung. Diese kann auch schon in Deutschland absolviert werden. Es ist zu zeigen, dass Spornraderfahrung und das nötige Gefühl vorhanden ist. Von uns benannte Checkfluglehrer werden einen solchen Flug auf einer SAVAGE abnehmen und ggf. Nachschulungen anbieten. Als Anhaltspunkt sollten 200 Spornradlandungen als Minimum gemacht worden sein. Es ist zu zeigen, dass man Dreipunkt und Radlandungen beherrscht und auf einem Rad über 100 m Strecke in einem Bereich von 10m Breite rollen kann.

Zielgruppe

Oftmals ist das Fluggerät zu mehr Leistung fähig als der Pilot. Das Ziel des Kurses ist es,Schritt für Schritt näher an diese Grenze heran zu kommen und sich in Präzision und Timing zu üben, bis man sich eins fühlt mit dem Gerät.

 

Dazu sind einige Grundvoraussetzungen nötig:

  • Flugerfahrung
  • Motivation
  • Teamfähigkeit
  • Geduld

 

Wir beginnen nach einer mehrstündigen teoretischen Einweisung mit Kurzstart und Landetechniken und Präzisionflug auf normal grossen Plätzen. Dabei sind Felder abgesteckt, die es zu Treffen gilt. Anschließend wird der Bewerber vom Pilotensitz aus kleinere Graspisten anfliegen, die auf die jeweilige Art anspruchsvoll sind. Es ist immer ein Lehrer im UL dabei. Alleinflüge sind nicht möglich.

 

Wir machen uns nun mit unkonventionellen Landefeldern vertraut. Dabei besuchen wir zu Fuss und mit dem KFZ die zukünftigen Felder und begutachten die Besonderheiten. Dann folgt der Praxisteil, der oftmals von kurzen theoretischen Phasen unterbrochen wird. Im Basispreis ist eine Anzahl von Übungstagen vorgesehen. Danach können weitere Tage je nach Drang und Ausbildungsstand des Schülers vereinbart werden. Wir rechnen damit, dass drei Tage mit jeweils zwei Schülern pro Lehrer und UL für einen ersten Schritt ausreichen. Wir sind uns aber sicher, dass der Virus sich ausbreiten wird :-)) so wie bei uns.

 

Wir setzen dazu mehrere SAVAGE ein: Anfibio, arctic und bushwheel

 

Bitte setzen Sie sich mit uns in Verbindung. Dann können wir konkrete Einzelheiten über Kosten und Zeitplanung besprechen.

Kontakt

Fa. Leichtflugzeuge Huber GmbH

Steinbacher Weg 2

82387 Antdorf

E-Mail:

tom@spassvogeln.de

 

Telefon:

+49 (0) 8856 8048740

 

Wir haben leider zur Zeit mit dem Stromnetz Probleme, deshalb leider nicht immer erreichbar, bitte um Geduld....

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Spassvogeln.de | Savage Generalimporteur